Gemeinde Ruswil feiert seine Eidgenossen

Geschrieben von Daniel Widmer

Am vergangenen Wochenende feierte der Schwingklub Rottal einer seiner grössten Erfolge in der Klubgeschichte. Gleich drei Schwinger eroberten sich in Estavayer am Eidgenössischen Schwingfest den Kranz. Die Gemeinde Ruswil ehrte am Dienstagabend seine Eidgenossen mit einem grossen Empfang.

 

Für Philipp Gloggner, Stefan Stöckli und Sven Schurtenberger ging in der Westschweiz ein Traum in Erfüllung. Minutiös bereiteten sie sich in letzten Jahren auf das Ziel, sich den Eidgenössischen Kranz in Estavayer zu erkämpfen, vor. In dieser Zeit vergossen sie viel Schweiss und ordneten dem Schwingsport alles unter. Am Sonntag konnten die drei Athleten dann endlich den Lohn ihrer harten Arbeit abholen. Philipp Gloggner holte sich nach Burgdorf 2013 seinen zweiten Eidgenössischen Kranz, während Stefan Stöckli und Sven Schurtenberger als Neueidgenossen die Heimreise antreten konnten. Dieser sensationelle Erfolg blieb in der Gemeinde Ruswil selbstverständlich nicht unbemerkt. Neben den zahlreichen Schwingefreunden, die unsere Schwinger vor Ort unterstützten, drückten die meisten anderen Ruswiler die Daumen zu Hause vor dem Fernseher.

 

Einzug Im Dorf

Der Gemeinderat organisierte anlässlich dieses tollen Erfolgs einen würdigen Empfang im Dorf Ruswil. Vom Märtplatz her wurden alle Teilnehmer des Eidgenössischen Schwingfestes bis zum Dorfplatz kutschiert. Musikalisch begleitet wurden sie dabei vom Musikverein Ruswil und diverse Ruswiler Vereine liefen beim Einzug mit ihren Fahnendelegationen mit. Die Ruswiler Bevölkerung und Schwingerfreunde aus dem ganzen Kanton standen am Strassenrand und applaudierten den strahlenden Athleten zu. Beim Dorfplatz angekommen, stellte der stolze Gemeindepräsident Leo Müller die Schwinger der Ruswiler Bevölkerung näher vor. Er gratulierte ihnen im Namen des Gemeinderates herzlich und übergab den Eidgenossen Philipp, Stefan und Sven, ein Präsent. Leo Müller dankte auch dem Schwingklub Rottal für die hervorragende Arbeit während den letzten Jahren und wies auf die tolle Nachwuchsförderung des Vereins hin.  

 

Der sichtlich stolze Präsident des Schwingklubs Rottal, Roland Albisser, gratulierte den Aushängeschildern des Vereins ebenfalls und dankte der Bevölkerung und dem Gemeinderat für die stets gute Zusammenarbeit. Einen grossen Dank sprach er auch Paul Vogel, dem Obmann des Eidgenössischen Schwingerverbandes und Damian Egli, der als Kampfrichter im Einsatz stand, aus. Der Jodelklub Heimelig erwies den Schwingern mit schönen Liedern ebenfalls die Ehre und sorgte neben dem Musikverein Ruswil für die musikalische Unterhaltung des Abends. Im Anschluss offerierte der Gemeinderat allen Anwesenden einen Apéro. Untereinander wurden noch interessante Gespräche geführt und auf diesen schönen Erfolg angestossen.